Übersicht

Archiv - Berichte 2011

Historische Resultate

15. - 16. Oktober 2011 - Herbstpreis  /  GYC Trophy

Zusammenfassung

Boote: 17  5.5 am Start  9 Starboote und 8 Drachen

Wind: zart und zickzackartig

Regatta: 3 Läufe davon einer abgeschossen

Witterung: neblig und wenn dieser weg war schön, angenehm warm

Food: Ein Traum – Güggeli ab der Grillstange – mmmhhh rüüdig guät

Winner: SUI 224 Bruno Marazzi, Stefan Haftka, Flavio Marazzi

Team winner: Häsu hat einen Pokal mehr zu Hause

Fazit: Thunersee mit dem Yachtclub ist state of the art, tipp topp wie immer und danke an Peter Erzberger vom Gstaad Yacht Club.

5.5 SUI 201 Tobias Isler

Bericht

Freitag 14. OKT - Anfahrt und einwassern

Schönes Herbstwetter – Bise – die Pappeln am Jurahang biegen sich leicht. Wie ist das, wenns Bise hat, steht die dann auch auf dem Thunersee? Nein, kaum Wind sichtbar, SUI 226 probiert die neu designten Nova Segel, mangels Wind schon früh zurück im Hafen. Wir gehen trotzdem raus, haben Glück Wind aus NW – eben doch Bise. Die dreht tüchtig -  am rechten Seeufer ziehen wir jeweils hoch. Das Boot wird getrimmt – alles tipp topp, es läuft. In der Seemitte kein Wind, am linken Ufer Westwind. Wie wird das morgen wohl sein? Am Abend sitzen wir am langen Tisch im Fluss (das ist ein Restaurant an der Aare) Sushi und ladycut (äs chliises Filet).

Samstag 15. OKT - Schönes Wetter, warm, kaum Wind.

Boote werden zügig eingewassert, Starboote und Drachen sind auch dabei am Herbstpreis.

Follow me fährt aus, wir alle folgen – offenbar wird Wind aus West erwartet. Eben, erwartet – wir warten. Nun, er kommt, aber aus O, SO das Startboot fährt zurück Richtung Thun. Es wird zügig gestartet. Wind – ja ja, gerade so, dass die Fäden in der Fock stehen. Es ist eine wackelige Sache, Feinmotorik ist gefragt, der Wind dreht. Kommt ein header und du wendest, so hat er zurückgedreht, bevor du auf neuem Bug amwind bist. Also ufpasse – schleich schleich….  Der Lauf wird abgekürzt, SUI 192 Shai ist die erste im Ziel.

Abends drehen mehr als hundert Güggeli am Grill mit Spot beleuchtet. Es sind grosse! Es sind sehr gute! Auch das Buffet und der Dessert! Die vom Gstaad Yacht Club wissen wie man’s macht. Vielen Dank.

Sonntag 16. OKT - Am morgen ist’s neblig, kein Wind.

Er wird auuwää scho cho, dä Wind – am namittag – so sagen die Kenner. 10:30 follow me fährt aus – alle Boote hinterher auf spiegelglattem Wasser. Man wartet, es ist kühl, man wartet weiter. Wir haben nur einen Schoggiriegel an Bord zu dritt – es wird brav geteilt. Wir sind ja auch in der Wertung des Gstaad Yacht Club – am 11. März 2012 ist das Skirennen in Gstaad. So verlieren wir uns im Kantenschliff, soll er 87° oder etwas schärfer 86° sein? Sind es die Stöckli oder Völkl? Ja, es ist eben wichtig! Bei Marazzi ist der Stefan Haftka und der Häsu hat die beiden top racer, die Brüder Dürr, an Bord. Also auch beim Skiing - muäsch gäse gää.

Nachmittags ist es soweit, Wind aus West zieht auf, endlich wird gestartet. Wieder dasselbe wie gestern, Dreher hin und her. Menzi, Marazzi, und Kellenberger ziehen weg. An Pungin, dem Häsu, sind wir dran. Es nützt aber nichts wenn wir dran sind, er einige Meter vor uns im Ziel ist.

Es dauert einige Zeit bis alle Drachen im Ziel sind und der zweite Lauf gestartet werden kann. Es wird gestartet, fast mit dem Startschuss ein Megadreher nach links – wir sind aber rechts. Keine Chance nach vorne zu kommen. Doch - aber diese habe ich vertan. No dogleg auf der zweiten Runde, du kannst gleich tief fahren, so sagt unser bowgirl. Aber alle vor uns fahren den dogleg, ich glaube die sind erfahren genug und wissen wie’s geht, ich fahre hinterher. An Bord wird’s etwas laut. Mir wird die Ausschreibung unter die Nase gehalten: Kurs B: erste Runde dogleg, aber nur auf der ersten Runde! Sorry Regina von hier aus! Es ist dann so, dass der Spi das Boot plötzlich rückwärts drückt. Der Lauf wird abgeschossen. Mit Schlepp geht’s zurück in den Hafen. Das Auswassern geht wie immer sehr organisiert und speditiv.

Also: zwei Läufe gewertet.

the winner is:               SUI 224 Bruno Marazzi, Flavio Marazzi und Stefan Haftka

zweiter Platz:               SUI 192 Colchan, Nordquist und Hayoz

dritter Platz:                 NED 31  Victorine Bredero, Frans von Schellen, Wiebe de Witte

eine Teamwertung gab es auch - mir liegen keine Angaben zu den Teams vor, ich weiss aber dass SUI 213, der Häsu, den grossen Pokal in Händen hielt.

danke dem Thunersee Yachtclub
danke dem Gstaad Yachtclub
                       
bye see you next year

5.5 SUI 201    Tobias Isler

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
PKTE
1
SUI 224 Bruno Marazzi,
Flavio Marazzi, Stefan Haftka
TYC
4
2
6
2
Shai
SUI-192
Cyrus Colchan,
Erik Nordquist, Laurant Hayoz
SNG
1
7
8
3
Dutchess of B
NED-31
Victorine Bredero,
Frans van Schellen, Wiebe de Witte
WSB
2
8
10
4

ZICCA
SUI 201

Tobias Isler,
Stephan Unger, Regina Graf

SCE
5
5
10
5

PUNGIN
SUI 213

Schmid Hanspeter,
Dürr Gilbert, Walter Dürr

TYC

7
4
11
6
Marie-Françoise XVIII
SUI 222
Jürg Menzi,
Dino Fumasoli, Christof Wilke
TYC
12
1
13
7
SHAOLIN
SUI 226
Kellenberger Rolf,
Eric Kempermann, Christopher Gelsdorf
TYC
11
3
14
8
Feng Shui
NED-26
Arend-Jan Pasman,
Nick Spans, Ron Azier
WsV
3
11
14
9
NINA
SUI 223
Saurer Heinz
Scheidegger Hans, Mike Beyeler

TYC

8
6
14
10
Odlo
NOR 65
Odd Lofteroed,
Marcel Simon, Adrian Schmidhauser
YCZ
6
13
19
11

Caracole
SUI 214

Bernard Haissly ,
Nicolas Berthoud, Daniel Stampfli
CVSNG
10
9
19
12
TOPAS III
SUI 217
Jack Frei,
Thomas Frei, Roland Ledelberger
YCRo
9
10
19
13
Rana
SUI-215
Thomas Treib,
Patrick Rüfenacht, Katja Scheidegger
YCB
15
12
27
14

Meltemi
SUI 194

George Prapopoulos,
Simon Pfändler, Philip Prapopoulos

SAST, ZYC
13
15
28
15
SUI 154 Reinhard Suhner,
Andreas Suhner, Fabio Perez Cina
SVB
14
16
30
16
Forza del Destino
SUI-211
Martin P. Egli,
Marc Dangel, Ernst Schiess
ZYC
17
14
31
17
SUI 210 Aaron Teuscher,
Christof Gerber, Benjamin Hess
RCO
16
17
33

 

09. - 11. September - 5.5mIC Italian Open 2011, Gravedona (CO) AVAL CDV

Bericht

Wir hatten eine schöne Meisterschaft mit 6 Booten, 3 modernen und 3 Klassikern. Die Meisterschaft wurde im Rahmen der Trofeo Lilla (Star) ausgetragen, ab Samstag waren auch noch die Fun als 3.Klasse mit dabei. Die Anfahrt über Como aus der Schweiz war problemlos, wenn man nicht in den Hauptverkehrszeiten unterwegs ist (schmale Passagen, Gegenverkehr) und dauerte ab Bern ca. 4 Stunden. Der Schweizer-Präsident, Häsu Schmid, hatte alles minutiös rekognosziert (Achtung! Es gibt einige verlockende Zufahrten zum Comersee, aber mit Anhängerverbot).

Die Gastfreundschaft und der Stolz, unsere Klasse im Club AVAL CDV zu begrüssen, waren überwältigend. Am ersten Abend waren wir als 5.5er-Klasse zum Nachtessen eingeladen: Italienische Küche und Herzlichkeit perfekt, was uns alle immer wieder beeindruckte. Die Küchenmannschaft war so überzeugend und sympathisch, dass wir am Samstagabend nochmals im Club gegessen haben. Auch Hafen-Neuanlagen sind im Bau, aber noch nicht ganz fertig. Allerdings war der brandneue 15-to-Kran nicht in der Lage, die 5.5er einzuwassern, da es noch am Tiefgang im ebenfalls neuen Hafenbecken fehlte. Der Improvisationskunst der Italiener ist aber nichts zu schwierig. Wir wasserten in einer Werft nebenan ein und waren fast pünktlich um 13 Uhr auf der Startlinie.

Zu den Regatten (ich schreibe nur über die Modern, da wir zwar zusammen starteten, aber den Kontakt jeweils recht schnell verloren haben …).

Teilnehmer: Aus der Schweiz kamen SUI 213 (H-P Schmid, Gilbert Dürr, Jürg Baumgartner), SUI 215 (Thomas Treib, Patrick Rüfenacht, Katja Scheidegger), SUI 222 (Jürg Menzi, Dino Fumasoli, Christof Wilke).

Wetter: Bei perfektem Wetter und sommerlichen Temperaturen segelten wir jeden Tag ab 13/14 Uhr je 2 Läufe bei schönen 8-16 kn Wind aus südlicher Richtung, im Süden von Gravedona. Aber auch am Comersee muss man gelegentlich warten, zumindest bis die Windrichtung stimmt, dh, bis sich die richtige Thermik durchsetzt. Am Samstag waren das fast 2 Stunden.

Resultate: Die Konkurrenz war hart, man schenkte sich nichts, die Abstände waren minimal. Jedes Boot gewann 2 Läufe und vor dem letzten Tag (den letzten 2 Läufen) hätte noch jede Mannschaft gewinnen können. Im letzten Lauf musste H-P Schmid in Führung liegend aufgeben (Vorstagbruch) und Jürg Menzi gewann mit 8 Punkten vor H-P Schmid (9 Punkte) und Thomas Treib (10 Punkte).

Der Wind schien zwar konstant, war aber sowohl in der Richtung wie in der Stärke so unterschiedlich, dass man entsprechende Vorteile daraus ziehen konnte. Am Samstag schien es so, dass ein Start im Lee und die Tour auf der linken Seite absolut zu bevorzugen seien. Am Sonntag wurde dann aber auch zweimal das Gegenteil mit einem Schlag nach rechts bewiesen.

Resumee: Kurz, es waren 3 wunderschöne Tage. Alle, die nicht kommen konnten, sind wie immer selber schuld. Im September den Sommer zu verlängern, in dem man nach Süden fährt, lohnt sich auf jeden Fall. Und, Italien braucht dringend 2-3 moderne 5.5er – bei aller Liebe zu den gepflegten und wunderschönen Langkielern!

Thomas Treib (SUI 215)

Bilder

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
3. Wf
4. Wf
5. Wf
6. Wf
PKTE
1
Marie-Françoise XVIII
SUI 222
JURG MENZI, DINO FUMASOLI, CHRISTOF WILKE TYC
1
3
2
1
2
2
8
2

PUNGIN
SUI 213

SCHMID HANS-PETER, DURR GILBERT, BAUMGARTNER JURG YCSP
2
1
3
2
1
DNF
9
3
Rana
SUI-215
TREIB THOMAS, SCHEIDEGGER KATJA, RUFENACT PATRICK YCB
3
2
1
3
3
1
10
4

ITA 14

VITTORIO POZZO, ENZO MAROLLI, EDOARDO TUCCILLO CIRCOLO VELA PESCALLO
4
4
5
4
4
4
20
5

ITA 36

GUIDO TOMMASI, VANIA, SALSA FRANCESCO YACHTCLUBRIVIERADEL CO
6
5
6
6
5
3
25
6
ITA 6 GIUSEPPE MATILDI, GUIDO CAVALLAZZI, LORENZO SCLANO C ADRIACO ASS SPORT D
5
6
4
5
6
5
25

01. - 05. August - World 5.5m Championship Helsinki 2011

Bilder

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
3. Wf
4. Wf
5. Wf
6. Wf
7. Wf
PKTE
1
Kan-Bei 2
FIN-50/66
Kenneth Thelen,
Thomas Hallberg, Robert Nyberg
NJK
1
3
1
3
1
3
dnc
12
2

Artemis XIV
NOR-57

Kristian Nergaard,
Trond Solli-Säther, Christen Horn Johannessen
KNS
2
4
2
2
2
4
dnc
16
3
Marie-Françoise XVIII
SUI 222
Jürg Menzi,
Andreas Honegger, Christof Wilke
TYC
11
10
9
1
3
6
2
31
4

Addam 4
FIN-49

Johan Gullichsen,
Henrik Lundberg (Tom Borenius), Timo Telkola
NJK
9
1
3
4
7
10
11
34
5

Caracole
SUI 214

Bernard Haissly ,
Nicolas Berthoud, Daniel Stampfli
SNG
13
12
5
6
6
2
3
34
6
John B
BAH-19
Gavin McKinney,
Björn Westergaard, Magnus Borg
NYC
7
8
10
8
16
5
1
39
7
Dutchess of B
NED-31
Victorine Bredero,
Frans van Schellen, Wiebe de Witte
WVB
4
2
6
11
11
8
10
41
8
Feng Shui
NED-26
Arend-Jan Pasman,
Ron Azier, Kim Chabani
WVB
5
5
11
5
4
14
12
42
9
Silver Fox
BAH-20
Craig Symonette,
Cameron Symonette, Justin Cunningham
NYC
3
7
7
9
8
11
14
45
10
Black and White
SUI-219
Daniel Schenker,
Felix Meyer, Mark Dangel
TYC
6
6
8
7
12
13
7
46
11
Forza del Destino
SUI-211
Joerg Hotz,
Walter B. Kielholz, Martin P. Egli
ZYC
8
13
15
15
5
1
6
48
12
4 Fun 2
GER-42
Ger Schmitz,
Ulrich Ellerbeck, Gerhard Kruse
NRV
12
9
4
10
17
16
13
64
13
Shai
SUI-192
Cyrus Colchan,
Erik Nordquist, Bernard Schopfer
SNG
15
14
13
14
14
7
5
67
14
Criollo
GER-30
Andreas Christiansen, Felix Christiansen, Julius Plass NRV
16
11
14
13
10
12
9
69
15

PUNGIN
SUI 213

Schmid Hanspeter
Dürr Gilbert, Walter Dürr

TYC & SCM
10
15
16
16
13
15
4
73
16
Rana
SUI-215
Thomas Treib,
Patrick Rüfenacht, Katja Scheidegger
YCB
14
20
19
12
15
9
8
77
17
Carabella
ITA-73
Gianluca Marolli,
Alfredo Delli, Claudio Mazzanti
CVMV
18
17
17
21
9
18
15
94
18
Oro Nero
GER-55
Henning Ueck,
Arne Baumbach, Jörg-Ole Hansen
HSC & SVI
dnc
16
12
18
18
19
19
102
19
Above the Line
GER-75
Jens Maladinsky,
Michael Schulz, Max Müller
YCW
17
18
18
17
19
20
17
106
20
Magellan
GER-70
Jens Busch,
Kaspar Stubenrauch, Ulf Stetter
NRV
21
19
20
19
20
17
18
113
21
Addam
NOR-67
Halfrid Waage,
Rients ven der Woude, Peter Prebensen (Graham-Peter Lord)
RSF
19
21
21
20
22
dnc
21
124
22
Apriori
SWE-50
Håkan Kellner, Jan Gustafsson, Rickard Kellner TSS
20
23
23
27
24
22
16
128
23
Pop's John B
NOR-42
Frode Halvorsen,
Magne Halvorsen, Hanne Kraft-Johanssen
RSF
22
24
24
22
21
23
20
132
24
Figaro
FIN-43
Pekka Ervamaa,
Matti Ervamaa, Panu Ervamaa
EM
24
26
28
25
23
21
22
141
25
Bingo 2
NOR-33
Tom Nysted,
Ole Marius Nygaard,Tale Sofie Nysted
RSF
25
22
22
24
27
25
23
141
26
Rush VI
FIN-46
Anders Nordman,
Robert Segercrantz, Johan Hjelt
NJK
23
25
25
26
25
24
24
146
27
Korrigan
FRA-19
Gurvan Jaouen,
Mael Duigou, Kentigwern Jaouen
CVA
26
27
26
28
28
26
25
158
28
Teresita
FIN-10
Jan Ahlskog,
Matti Anttila (Timo Anttila), Ola Kolehmainen
HSS
dnf
dnf
27
23
26
27
dnf
165
29
Lotten
FIN-51
Patrik Cederberg,
Pertti Hämäläinen, Mikko Martikainen
HSS
27
28
29
29
29
28
dnc
173
30
Caro 5
FIN-21
Jyrki Mäki,
Janne Mäki, Marko Koivulehto
ESS
dnc
dnc
dnc
dnc
dnc
dnc
dnc
186

 


09. - 10. Juli - Niesencup Thun

Bericht

Am Weekend vom 9./10. Juli 2011 trafen sich bei schönem aber heissem Wetter mit Gewitterneigung 10 5.5er zur Schwerpunktregatta in Thun. Am Samstagmittag wurde nach der Steuermannsbesprechnung sofort ausgelaufen. Promt setzte Wind ein und zwei spannende Läufe konnten gesegelt werden.

Der Sonntagmorgen begann mit einem lauen "Lüftchen" bei strahlendem Sonnenschein, endete dann aber in einem ausgewachsenen Gewitter mit kräftigen Böen und null Sicht. Dass es nicht zu nennenswerten Schäden gekommen ist zeigt einmal mehr, was für hervorragend konstruierte Boote die 5.5er sind. Kein Vergleich zu den Musto Skiff's derer Steuerleute ihre Geschosse teilweise nicht mehr unter Kontrolle hatten und damit andere Boote gefährdeten oder gekentert nahe der Bahnmarken lagen...

Zum Schluss stand SUI 213 PINGUIN mit 3 Laufsiegen einmal mehr wohlverdient zu oberst auf dem Podest, gefolgt von SUI 192 SHAI und SUI 217 TOPAS III. Die Erfolgswelle von Häsu seit der SM beeindruckt!

Herzlichen Dank an die Organisatoren des Anlasses. Das Nachtessen im Yachtclub war sehr fein, das Buffet äusserst reichhaltig.

SUI 217, Jack Frei

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
3. Wf
4. Wf
PKTE
1

PUNGIN
SUI 213

Schmid Hanspeter
Dürr Gilbert, Walter Dürr

TYC & SCM
3
1
1
1
3
2
Shai
SUI 192
Nordquist Erik Bengt
Golchan Cyrus, Hayoz Laurent
SNC
1
7
4
2
7
3
TOPAS III
SUI 217
Jack Frei,
Thomas Frei, Roland Ledelberger
SCRG, SCE/YCL
7
2
3
3
8
4
Marie-Françoise XVIII
SUI 222
Menzi-Schmid Jürg
Fumsasoli Dino, Wilke Christof
TYC & GYC
6
3
2
DSQ
11
5

Meltemi
SUI 194

George Prapopoulos,
Simon Pfändler, Philip Prapopoulos

SAST, ZYC
2
8
5
5
12
6
SHAOLIN
SUI 226
Kellenberger Rolf
Huber Martin, Von Werdt Hansi
TYC
4
4
7
4
12
7
NINA
SUI 223
Saurer Heinz
Scheidegger Hans, Röseler Renald, Saurer Elisabeth

TYC, RCO

5
5
8
DNF
18
8

ZICCA
SUI 201

Tobias Isler,
Stephan Unger, Regina Graf

SCE
8
6
6
6
18
9
SUI 188

Baumgartner Jürg
Baumgartner Yasmin

YCSp
DNS
DNS
DNF
DNS
33
9

SUI 177

Strauss Ernst
Rupp Lionel. Grütter Daniel

YCSp, RCO
DNF
DNS
DNS
DNS
33

02. - 05. Juni - Championnat Suisse des 5.5M IC à Estavayer-le-Lac

Bericht

Le championnat Suisse International s'est finalement couru en 6 manches. Une météo particulièrement favorable a permis au comité de course de lancer 6 manches en 2 jours ! La bise de NE a soufflé à F4 le jeudi et aux alentours de 10Kn le vendredi. La 7ème manche, qui aurait pu générer un changement de leader, n'a finalement pas pu être courue malgré une tentative le samedi et une autre le dimanche. La première place revient à Hans-Peter Schmid (TYC), la 2ème à l'équipage hollandais d'Arend Pasman et la 3ème à Jürg Menzi.

Cercle de la Voile - Estavayer-Le-Lac

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
3. Wf
4. Wf
5.Wf
6.Wf
PKTE
1

PUNGIN
SUI 213

Hans-Peter Schmid,
Gilbert Dürr, Jürg Baumgartner

TYC & SCM
2
2
3
3
2
2
11
2
Feng Shui
NED 26

Arend Pasman,
Kim Chabani, Ron Azier

WSV Brassemermeer
1
5
4
1
4
3
13
3
Marie-Françoise XVIII
SUI 222
Jürg Menzi,
Christof Wilke, Dino Fumasoli
TYC & GYC
6
4
1
2
3
8
16
4

Caracole
SUI 214

Bernard Haissly ,
Nicolas Berthoud, Philippe Le Fort

SNG
3
1
9
5
6
9
24
5
TOPAS III
SUI 217
Jack Frei,
Thomas Frei, Roland Ledelberger
SCRG
SCE/YCL
11
3
7
6
11
1
28
6
SHAOLIN
SUI 226
Rolf Kellenberger,
Andreas Kindlimann, Eric Kempermann
TYC
8
9
15
4
8
4
33
7
Duchess of B
NED 31
Victorine Bredero,
Frans van Schellen, Wiebe de Witte
wsv Braasemmermeer
7
6
6
11
10
6
35
8
NINA
SUI 223
Heinz Saurer,
Elisabeth Saurer, Hans Scheidegger
SCWe
12
7
10
7
7
5
36
9

Meltemi
SUI 194

George Prapopoulos,
Simon Pfändler, Philip Prapopoulos

SAST
ZYC
9
8
2
14
9
10
38
10
Schakal
AUT 21
Münnich Hans-Peter,
Phillip Werr, Manfred Magnus
Union Yacht Club Wolfgangsee
10
10
11
DNF
1
14
46
11
RANA
SUI 215
Thomas Treib,
Patrick Rüfenacht, Katja Scheidegger
YCB Yacht Club Bielersee
5
DSQ
13
9
12
11
50
12

Forza del Desino
SUI 211

Marc Dangel
Vincent Lienhardt, Alessandro Parenti
ZYC
DSQ
OCS
5
12
5
12
52
13
Shai
SUI 192
Erik Bengt Nordquist
Cyrus Golchan, Bernard Schopfer
 
4
DNF
DNS
8
DSQ
7
55
14
Bellegoia II
SUI 175

Frédéric de Rutte,
Frédérice Saudan, Lionel Vaucher

SNR
13
11
12
10
14
13
59
15

ZICCA
SUI 201

Tobias Isler,
Stephan Unger, Regina Graf

SCE
14
12
8
13
13
15
60
16
Bara-Gwen XI
SUI 152

Gilbert Martinet,
Marc A. Monnard, Sébastien Schneider

SNR
15
13
14
15
15
16
72
17
LEDA II
SUI 81
Charles Grunder
Michèle Bonzon, Michel Guignard
 
DNS
DNS
DNS
16
16
17
85

21. - 22. Mai - Memorial Jacques Faini 2011

Bericht

Les prévisions météo étant très variables, mais nous étions gâté avec le comité de course et avec 3-10 kn de vent sud-ouest, permettant de naviguer 4 manches pour le classement.
Dix 5.5 JI sur la ligne de départ, suivie cette année pour la première fois au Faini – les Star – et comme chaque année- les 15 M.

SUI 217, TOPAS III ( Jack Frei, et son équipage stable, Frei Thomas et Bruno Durrer) ont à nouveau dominé, suivi de SUI 213, PUNGIN (Hans-Peter Schmid, les frères Dürr Walther et Gilbert) et 3ème SUI 226, SHAOLIN (Rolf Kellenberger, Eric Kemperman et Andreas Kindlimann), chaqu’un des premier 3 classé, avait emporté au moins une victoire.
’acceuil du Club et son comité de course a à nouveau démontré leur talent d’organisation sur  l’eau et sur terre, un grand merci.
Amitiés

Rolf Kellenberger, SUI 226, Shaolin

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
3. Wf
4. Wf
PKTE
1
TOPAS III
SUI 217
Jack Frei,
Thomas Frei/Bruno Durrer
SCRG
SCE/YCL
2
1
OCS
1
4
2

PUNGIN
SUI 213

Schmid Hans-Peter,
Walther Dürr/Gilbert Dürr

TYC & SCM
1
4
2
2
5
3
SHAOLIN
SUI 226
Rolf Kellenberger,
Andreas Kindlimann/Eric Kempermann
TYC
3
3
1
5
7
4

Meltemi
SUI 194

George Prapopoulos,
Simon Pfändler/Antoine Robert

SAST
ZYC
6
2
3
3
8
5
NINA
SUI 223
Heinz Saurer,
Elisabeth Saurer/Hans Scheidegger
SCWe
4
6
4
6
14
6
Bellegoia II
SUI 175

Frédéric de Rutte,
Frédérice Saudan/Matthieu Mac Gillycuddy

SNR
7
OCS
6
4
17
7
RANA
SUI 215
Thomas Treib,
Patrick Rüfenacht/Katja Scheidegger
YCB Yacht Club Bielersee
8
5
5
8
18
8

Caracole
SUI 214

Bernard Haissly ,
Philippe Le Fort/Jean Michel Pachoud

SNG
SNR
5
7
DNS
7
19
9
Ondee
SUI 196

Frédéric Beck ,
Pierre-Yves Jullerat/Patrick Duperet

CNM
10
8
DNC
DNC
29
10
Bara-Gwen XI
SUI 152

Gilbert Martinet,
Raphael Revol/Cyril Brunner

SNR
9
9
DNC
DNC
29

14. - 15. Mai - Coupe de la Harpe 2011

Bericht

15 bateaux étaient inscrits pour le week-end de régates au large de Rolle. Des conditions météos compliquées ont permis de valider 3 manches dans un
Joran variable en force et en direction. La première course a été remportée de justesse par le SUI 218 Dune, qui dédie cette première place  au regretté Christian Hauvette, La seconde régate, après une réorientation qui a troublé quelques concurrents,c est le SUI 196 Meltemi qui franchit la ligne d arrivée en première position.

Dimanche après midi, avant le froid et la grêle, Jurg Menzi et son équipage maîtrisent la course de bout en bout et assurent le classement général devant le
rapide SUI 217 à Jakob Frei. Bravo à tous les participants.

Amen

Amitiés Philippe, SUI 218

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
3. Wf
PKTE
1
Marie-Françoise XVIII
SUI 222
Jürg Menzi,
Christof Wilke/Dino Fumasoli
TYC & GYC
4
2
1
7
2
TOPAS III
SUI 217
Jack Frei,
Thomas Frei/Bruno Durrer
SCRG
SCE/YCL
2
3
2
7
3

Dune
SUI 218

Philippe Kolly,
Didier Favre/Daniel Andre

SNNY
CVG/SNNY
1
11
4
16
4

Caracole
SUI 214

Bernard Haissly ,
Nicolas Bertoud/Jean Michel Pachoud

SNG
SNR
7
8
3
18
5

Meltemi
SUI 194

George Prapopoulos,
Simon Pfändler/Philip Prapopoulos

SAST
ZYC/SAST
12
1
6
19
6
RANA
SUI 215
Thomas Treib,
Patrick Rüfenacht/Alain Grisel
YCB Yacht Club Bielersee
6
7
7
20
7

SHAI
SUI 192

Cyrus Golchan,
Erik Bengt Nordquist/Bernard Schopfer

YCB
CVL
9
4
10
23
8
SHAOLIN
SUI 226
Rolf Kellenberger,
Andreas Kindlimann/Marc r. Bloch
TYC
10
5
8
23
9

PUNGIN
SUI 213

Schmid Hans-Peter,
Walther Dürr/Gilbert Dürr

TYC & SCM
3
OCS
5
24
10
NINA
SUI 223
Heinz Saurer,
Elisabeth Saurer/Michael Beyeler
SCWe
5
10
9
24
11
Bellegoia II
SUI 175

Frédéric de Rutte,
Frédérice Saudan/Matthieu Mac Gillycuddy

SNR
11
6
11
28
12
Forza Del Destino
SUI 211

Marc Dangel ,
Martin Egli/Vincent Lienhart

ZYC
8
9
13
30
13
OLEG
SUI 105

Gina Empson,
Jean-Michel Trottet/Bjorn Vang-Mathisen/Laurence Filletaz Pernoud

SNR
14
12
12
38
14
Ondee
SUI 196

Frédéric Beck ,
Pierre-Yves Jullerat

CNM
13
13
14
40
15
Bara-Gwen XI
SUI 152

Gilbert Martinet,
Raphael Revol/Brigitte Teboul

SNR
15
DNS
15
46

28. bis 30. April - Alpencup 2011

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
3.Wf
4.Wf
5.Wf
6.Wf
7. Wf
PKTE
1
Addam 4
FIN 66
Thelen Kenneth,
Hallberg Thomas, Nyberg Robert
NJK
5
3
7
4
1
1
1
15
2
Feng Shui
NED 26

Arend Pasman,
Kim Chabani, Ron Azier

WSV Brassemermeer
1
1
8
6
5
2
2
17
3

PUNGIN
SUI 213

Hans-Peter Schmid,
Gilbert Dürr, Jürg Baumgartner

SCM / TYC
OCS
2
1
7
2
3
4
19
4
SHAOLIN
SUI 226
Rolf Kellenberger,
Andreas Kindlimann, Eric Kemperman
TYC
3
5
3
9
3
4
5
23
5
Duchess of B
NED 31
Victorine Bredero,
Frans van Schellen, Wiebe de Witte
wsv Braasemmermeer
8
7
2
1
7
5
6
28
6

Caracole
SUI 214

Bernard Haissly,
Nicolas Berthoud, Hugues Boullenger

CVSN Geneve
OCS
6
5
5
4
6
3
29
7

John B
BAH 19

McKinney Gavin,
Hauff Peter, Fjeld Petter

Nassau Yacht Club
7
4
4
2
6
DVF
DNC
36
8
TOPAS III
SUI 217
Jack Frei,
Thomas Frei, Roland Ledergerber
YCRomanshorn
2
9
6
8
9
DNF
DNC
47
9

ODLO
NOR 62

Huser Are Andenæs,
Ferner Carl-Christian, Malm Eivind

Royal Norwegian Yachtclub
DNS
12
9
3
10
10
8
52
10
Forza Del Destino
SUI 211

Martin P. Egli,
Marc Dangel, Ernst Schiess

Zurich Yacht Club
9
11
11
10
8
7
7
52
11

SHAI
SUI 192

Schopfer Bernard,
NORDQUIST Erik, Golchan Cyrus

Société Nautique de Genève
6
8
10
11
11
9
10
54
12

ZICCA
SUI 201

Tobias Isler,
Stephan Unger, Regina Graf

SCE
4
10
OCS
12
DNS
8
9
56

22. bis 24. April - Osterregatta 2011

Bericht

Drei Fragen mussten dringend beantwortet werden.

  1. Wie läuft das neue Boot von Rolf Kellenberger
  2. Wie wirkt sich der Umbau beim Boot von Jürg Menzi aus
  3. Haben die Hühner wieder 5.5er Eier gelegt

Das Boot von Rolf Kellenberger SUI 226 läuft sehr gut. Die Farbkombination sieht super aus. Leider konnte Rolf nicht mitseglen. Seine Mannschaft steuerte das werftneue Boot mit sicherem Abstand über die Regattabahn und blieb allen Kollisionsgefahren fern.
Der Altmeister Jürg Menzi gewann mit grossem Abstand die Regattaserie.
Mit seinem umgebauten Boot erzielte er taktisch klever segelnd und einem enormen Geschwindigkeitspotential 5 Laufsiege.

Die Hühner lieferten pünktlich auf Ostern die gewünschten 5.5er Eier. Zusammen mit den Drachen-und Starsegler wurden die Eier mit Züpfe und Bier verzehrt.
Es gelang dem Wettfahrtleiter trotz zum Teil drehenden Winden und unterschiedlichen Klassen total 6 Wettfahrten durchzuführen.
Ein gelungener Beginn für die Ostertage. Besten Dank an den Spender der Ostereier. Es ist üblich, dass die Eier vom Besitzer des neuen 5.5er gespendet werden. Herzlichen Dank Rolf.

H.P. Schmid  SUI 213

Kommentar von Jürg:
...jetzt läuft 222 wie nie! Endlich, nach dem letzten Umbau.
Osterregatta in Thun: 6 Läufe bei schöner Thermik, sommerliches T-Shirt Wetter. 222 dominiert nach Belieben vor dem ebenso konstanten Jack Frei auf 217.
Schöne Ostern!
jm

Resultate

G-PL
SEGELNR STEUERMANN/-FRAU, Crew Club
1.Wf
2.Wf
3. Wf
4. Wf
5. Wf
6. Wf
PKTE
1
Marie-Françoise XVIII
SUI 222
Jürg Menzi,
Wilke Christof/Fumasoli Dino
TYC & GYC
1
1
1
1
1
(2)
5
2
TOPAS III
SUI 217
Jack Frei,
Thomas Frei/Roland Ledergerber
Yacht Club Romanshorn
2
2
2
4
2
(DNS)
12
3

PUNGIN
SUI 213

Schmid Hans-Peter,
Baumgartner Jürg/Dürr Gilbert

TYC & SCM
(4)
4
3
2
4
1
14
4
NINA
SUI 223
Heinz Saurer,
Saurer Elisabeth/Wyss Cyril
TYC
3
3
(6)
5
5
3
19
5
RANA
SUI 215
Thomas Treib,
Patrick Rüfenacht/Katja Scheidegger
YCB Yacht Club Bielersee
(5)
5
4
3
3
4
19
6
SHAOLIN
SUI 226
Andreas Kindlimann,
Kempermann Eric/Huber Martin
TYC
6
6
5
6
(DNS)
DNS
30